Mehr Datenvolumen für Ihre Kunden statt Vodafone Pass
PŸUR Tarife mit 10 Freimonaten
17. Januar 2023
Unsere Azubis haben ihre Ausbildung erfolgreich bestanden
23. Januar 2023

Der Vodafone Pass ist für Neukunden seit einigen Monaten Geschichte, jetzt finden die Anpassungen auch für Bestandskunden statt.

Zusätzliches Datenvolumen für Bestandskunden

Sowohl StreamOn der Telekom als auch der Vodafone Pass dürfen aufgrund eines Urteils des Europäischen Gerichtshofes seit dem 01.07.2022 nicht mehr vermarktet werden. Für Bestandskunden, die ein solches Angebot als Tarifoption noch nutzen, gilt eine Übergangsfrist bis zum 31.03.2023. Diese steht nun kurz bevor und Vodafone hat angekündigt, wie sie damit umgehen werden.

Alle Bestandskunden, die noch einen oder mehrere Vodafone Pässe besitzen, erhalten als Ausgleich für den Wegfall des Passes zusätzliches Datenvolumen. Nach Angaben von Vodafone übersteigt dieses Extra-Datenvolumen deutlich den Verbrauch der Kunden, der mit dem Pass abgedeckt wurde. Das Aufstocken des Datenvolumens im Bestandstarif Ihrer Kunden erfolgt zudem automatisch bis zum 31.03.2023. Außerdem informiert Vodafone Ihre betroffenen Kunden im Zeitraum vom 18.01.02.03.2023 per E-Mail und Brief über die Änderung.

So viel Datenvolumen erhalten Ihre Kunden zusätzlich:

Zielgruppe

Monatliches Extra-Datenvolumen als Ersatz für den Pass

Kostenloser, aktiver Pass

+ 10 GB

+ 30 GB

+ 100 GB

Inaktiver Pass (Marker-SOC)

10 GB, die im Self-Service über MVA aktiviert werden können

Kostenpflichtiger Video Pass (10 €)

Unlimitiert (10 €)

Anderer kostenpflichtiger Pass (5 €)

+ 100 GB (5 €)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.