tk-blog
Neuigkeiten aus der Welt der Telekommunikation
1&1 All-Net-Flat: 2 GB zusätzliches Datenvolumen und neues Einsteiger-Angebot
1&1 All-Net-Flat: 2 GB zusätzliches Datenvolumen und neues Start-Paket
21. Februar 2019
Happy Carnival
Kölle Alaaf, Düsseldorf Helau, Hasi Palau!
28. Februar 2019
Alle anzeigen

Smartphone-Highlights vom Mobile World Congress (MWC) 2019

Der neue 5G-Standard und faltbare Geräte stehen bei vielen Herstellern im Fokus auf dem diesjährigen Mobile World Congress (MWC). In Barcelona findet vom 25-28 Februar 2019 die MWC19 statt, auf der alle namhaften Mobilfunkhersteller die Zukunft der mobilen Welt vorstellen. Keynote Speakers von Huawei, HTC, Microsoft uvm. übertreffen sich mit neuen Innovationen und behandeln unter anderem Themen wie Konnektivität, Digital Wellness, AI (künstliche Intelligenz) und Digital Trust. Auch Industrie 4.0 (Internet of Things) ist ein Thema auf dem MWC.

Wir konzentrieren uns auf die Smartphone-Neuheiten, die den neuen 5G-Standard beherrschen und stellen in aller Kürze 3 Geräte von Huawei, Nokia und LG vor.

Huawei Mate X

Nach Samsung (Galaxy Fold) stellt nun auch Huawei sein neuartiges faltbares Smartphone vor. Das Huawei Mate X soll neben der „Faltfunktion“ doppelt so schnell als andere Geräte mit dem superschnellen 5G Funkstandard sein. Das Mate X lässt sich zu einem fast quadratischen Tablet mit einer Bildschirmdiagonale von 8 Zoll aufklappen. Dazu entwickelte der chinesische Hersteller eigens ein spezielles Gelenk. Ist das Gerät zusammengeklappt, befindet sich auf der Frontseite ein 6,6 Zoll großes OLED-Display und auf der Rückseite stehen 6,38 Zoll zur Verfügung. Mit nur 11 Millimeter ist das neue Huawei zusammengefaltet sehr flach. Preislich liegt das neue faltbare Smartphone mit 2.299 € noch deutlich über dem Preis des Konkurrenzmodells von Samsung, das mit knapp 2.000 € zu Buche schlägt.

Nokia 9 PureView

Nokia präsentiert mit seinem neuen Nokia 9 PureView sein aktuelles Modell mit fünf Kameras. Durch die hohe Anzahl von Linsen ergibt sich die Möglichkeit, den Hintergrund eines Portraits verschwimmen zu lassen, mehrere Kontraste dazustellen oder bei schlechten Lichtverhältnissen die Qualität deutlich zu verbessern. Jede der 5 ZEISS-Optik Kameras hat 12 Megapixel, die Frontkamera 20 Megapixel. Auf der Herstellerseite kann das Gerät für 649 € vorbestellt werden. Das 8 mm schlanke Gehäuse wurde aus gefrästem Aluminium hergestellt. Angetrieben wird das Gerät von einem Qualcomm Snapdragon 845.

Nokia 9 PureView

LG V50 ThinQ 5G

Auch der südkoreanische Hersteller LG stellt mit seinem LG V50 ThinQ 5G ein neues Smartphone vor, das bereits den 5G-Standard unterstützt und 2 Bildschirme hat. Das Konzept ist allerdings etwas anders: Die beiden Bildschirme agieren unabhängig voneinander und sind nicht faltbar, sondern lediglich ausklappbar. Der zweite Bildschirm kann separat zugekauft werden. LG bewirbt dies als Vorteil (Dual Screen). Ein Preis wurde bei der Keynote nicht vorgestellt, allerdings können wir davon ausgehen, dass dieses Gerät günstiger ausfallen wird, als die faltbaren Smartphones der Konkurenz.

Alle 3 Geräte von Huawei, Nokia und LG unterstützen bereits den neuen 5G-Standard und bringen weitere Innovationen mit. Nimmt man das Galaxy Fold noch dazu, gibt es derzeit eine Preisspanne von rund 650 € bis 2300 €. Durch den hohen Preis der faltbaren Smartphones rechnen die Hersteller zu Beginn mit eher geringen Verkaufszahlen. Wenn sich diese Art von Geräten durchsetzt, kann sich das aber durchaus noch zu Gunsten des Kunden ändern. Wir sind gespannt und bleiben am Ball.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.